2019

Im Winter 2018/19 waren 9 Mannschaften für die Winter-Medenspielsaison gemeldet.

Die Gesamtbilanz kann sich sehen lassen - 3 Teams konnten den Aufstieg feiern:

Einen Durchmarsch legten die 1. Damen in der BK C hin: Alle Matches wurden gewonnen, es wurde insgesamt nur ein Spiel abgegeben ! Dieses gelang in der Zusammensetzung Ashley Lempa, Olivia Szpak, Anna Lempa sowie Luana und Chiara Visiello.

Auch die 1. Herren schafften im letzten Spiel noch den Aufstieg von der BK C in BK B. Die meisten Spieleinsätze hatten Tim Cremer, Jonas und Niklas Friedrich, Frederik Bott, Hoang Vu, Marvin Schaller, Marius Caspers, Joshua Kames- King und Jannik Preisigke.

In einer ausgeglichenen Spielklasse gelang den Herren 40 mit 3 Siegen und 3 Unentschieden der Aufstieg in die BK B. Verantwortlich dafür waren Ralph Hesper, Max Frieling, Jürgen Leffers, Christian Preisigke, Christoph Teschner, Dirk Jung und Thomas Janelt.

 

Starke Leistungen boten dabei die beiden Niederrheinliga-Teams - sowohl die Damen 50 um Marion Winzen als auch die Herren 55 um Rolf Klein konnten die Klasse halten, wobei die Herren aufgrund der besseren Matchbilanz sich knapp durchsetzten. Die Herren 50, die sich aus Spielern aus unterschiedlichen Vereinen zusammen setzten, stiegen aus der Bezirksliga ab. Alle anderen Teams konnten die Klasse halten.

 

Im März fand die turnusmäßige Jahreshauptversammlung statt, auf der die folgenden Themen behandelt wurden:

Vorstand
Der Vorstand wurde - mit 2 Veränderungen - wiedergewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:                      Dr. Uwe Friedrich

2. Vorsitzender:                     Jürgen Leffers

Kassenwärtin:                        Charlotte Petri

Sportwartin:                            Christel Manthey/Gunhild Heitkamp

Hauswart:                               Hans-Georg Münchau

Jugendwartin:                         Atika Behnamearbabi/Evelyn Lempa

In der letzten Woche hatte die Jugendversammlung statt gefunden, bei der ca 20 Kinder/Jugendliche und Eltern zugegen waren - diese wählten Atika Behnamearbabi/Evelyn Lempa zu den Jugendwärtinnen, zu Jugendsprechern wurden Anna Lempa und Aminarya Mir Mofidi gewählt.

 

Zukünftiges Konzept

Der Vorstand hatte ein Konzept ausgearbeitet, um die Tennisabteilung für die Zukunft neu aufzustellen. Dabei wird die Idee "Leistungssport trifft Breitensport - für alle Menschen" verfolgt. Im Einzelnen ist dies:

 

Leistungssport

Für ambitionierte Spieler und Mannschaften, die intensiv trainieren wollen und Leistungssprünge anvisieren, steht mit dieser Sommersaison der ehemalige Bundesligaspieler Marcus Spicker zur Verfügung:

Marcus hat eine mehrjährige Erfahrung als Vereinstrainer und ist

- ein staatlich geprüfter Tennislehrer, 
- Inhaber der B-Lizenz für Leistungssport
- und spielte in der Bundesliga für BW Krefeld, danach beim Recklinghäuser TG Regionalliga sowie beim Gladbacher HTC und Blau Schwarz Düsseldorf in der Niederrheinliga

Breitensport

Der Breitensport ist die "Home-base" des CSV Marathon. Daran wird festgehalten und wie folgt intensiviert:

  • für potentielle Neumitglieder bieten wir wie bisher Schnupperkurse an, dies sowohl für Kinder als auch Erwachsene.
  • am Samstag morgen wird ein 2. Training für Kinder und Jugendliche bei Audy angeboten.
  • LK-Turnier, Sprenkler-Cup sowie die Mixed-Turniere, die ca 3x pro Jahr stattfinden, werden natürlich beibehalten; daneben suchen wir nach neuen Turnierformen.
  • an Samstagen, wenn viele Medenmannschaften im Einsatz sind, werden wir eine "Happy-Hour" am Samstag Abend einführen - da wird in Absprache mit Andre etwas Besonderes angeboten, damit die Auswärts-Teams zusammen mit den Heim-Teams den Medenspieltag feiern und/oder ausklingen lassen ...
  • ein Vergnügungsausschuß wird eingerichtet - dazu haben sich im Nachgang der JHV die ersten Freiwilligen gemeldet, super ! Konkretes dazu auf dieser Webseite, nach dem die ersten Vorschläge auf dem Tisch sind.

 

Inklusion

Als erster Tennisverein in Krefeld haben wir mit Beginn der Sommersaison eine Inklusionsgruppe aufgebaut und bieten damit an, daß geistig behinderte Kinder und Erwachsene bei uns Tennis spielen können. Gestarten wurde mit einer Gruppe, die sich aus dem Förderverein Morbus Down, der vor vielen Jahren durch Felix Gorissen gegründet wurde, heraus gebildet hat. Jeden Samstag wird bei uns auf der Anlage zwischen 11 und 13:00 trainiert. Neben Felix werden als Trainer Anica Blumenkamp und Paul Dückers zur Verfügung stehen. 

Special Olympics, die weltweit größte Sportorganisation für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, hat zum Start unserer Inklusionsgruppe T-Shirts geschickt - die wurden natürlich beim 2. Training begeistert in Empfang genommen und genutzt. 

Nils Leffers nahm am letzten, langen Wochenende am Tennisturnier von Special Olympics teil: Special Olympics ist die weltweite größte, vom IOC offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Special Olympics NRW veranstaltete über Fronleichnam die dritten Landesspiele in Hamm - 1200 Athleten trugen in 13 Sportarten ihre Wettkämpfe aus. 

Das Klassifizierungssystem von Special Olympics ist der grundlegende Unterschied zu allen anderen Sportorganisationen. Für den eigentlichen Wettkampf werden die Sportler aufgrund der Ergebnisse von Klassifizierungsspielen in homogene Leistungsgruppen eingeteilt. So treten nur Athleten mit vergleichbarem Leistungsniveau gegeneinander an und alle Teilnehmer haben eine faire Chance, eine Medaille zu gewinnen .

Dieses Prinzip wurde auch beim Tennis angewandt: 38 männliche und 11 weibliche Athleten, die teilweise von weither angereist waren (Pforzheim, Trier, Karlsruhe etc), duellierten sich Mittwoch und Donnerstag in insgesamt 8 Match-Tiebreaks – aus dem Ergebnis ergab sich die Gruppeneinteilung. Nils spielte nach 5 Siegen und 3 Niederlagen in der zweitstärksten Gruppe, die dann am Freitag ihre Spiele austrug: Im Halbfinale, indem ein Satz gespielt wurde, konnte sich Nils gegen Bjarne aus Bielefeld souverän mit 6:3 durchsetzen. Das Finale gegen Andreas von Stadtwald Neuss wurde über 2 Gewinnsätze gespielt; es ging spannend zu und war erst nach 1,5 Stunden entschieden: Den 1. Satz gewann Nils, dann drehte Andreas auf und sicherte sich den 2. Satz. Damit ging es in den Match-Tiebreak, den Nils dann knapp mit 7:10 verlor. Das bedeutete dann nach tollen Spielen die Silbermedaille in seinem 1. Tennisturnier !

Ein tolles Turnier spielte Ralf Balve bei den Bezirksmeisterschaften, der mit LK 9 an Nr. 3 bei den Herren 55 gesetzt war: Nach einem Freilos in der 1. Runde schlug er Jörg Ache, LK 12, um dann gegen Thomas Engels von BW Krefeld zu gewinnen (T. Engels gab im 2. Satz auf) - im Endspiel traf er dann auf den an 1 gesetzten Horst Starsetzki, Regionalliga Spieler von BW Krefeld mit LK 6: Diesem unterlag er dann mit 1:6, 4:6.

 

Sehr erfolgreich lief die Medensaison des CSV Marathon - die Bilanz ist sensationell: Von den 13 gemeldeten Mannschaften schafften 6 den Aufstieg ! Zu den bereits vorher aufgestiegenen Teams (Herren 60/1, 1. Herren, Damen 50/2) gesellten sich am letzten Medenspiel-Wochenende noch die Herren 50/1, Herren 50/2 und die 1. Damen

Die Herren 55/2 und Herren 60/2 mußten leider absteigen, die anderen Teams konnten die Klasse halten - wobei die klassenhöchsten Teams, die Damen 55 und Herren 55, eine super Saison in der Niederrheinliga bzw der 1. Verbandsliga hinlegten und den 3. bzw den 2. Platz belegten. 

Zudem haben auch die Herren 30 der Spielgemeinschaft Hüls/Marathon den Aufstieg geschafft.

Herren 50/1 (Käpt´n: Jürgen Manthey)

Herren 50/2 (Käpt´n: Michael Schmeink)

1. Herren (Käpt´n: Tim Cremer)

Herren 60/1 nach ihrem Aufstiegssieg gegen Kaarst (Käpt´n: Manfred Niegemann)

 

Direkt im Anschluß an die Medensaison fand das 9. Krefelder LK-Turnier statt - rund 110 Teilnehmer spielten in 10 Konkurrenzen um den Turniersieg. Vom CSV Marathon konnten  sich Anica Blumenkamp und Jürgen Leffers in das Finale spielen: Anica unterlag in 2 Sätzen, Jürgen konnte krankheitsbedingt nicht antreten. Alles ging locker über die Bühne - Udo Blumenkamp und seine Familie sorgten für eine reibungslose und professionelle Organisation, die sich auch auf die Spiele übertrag: Es gab nirgendwo Diskussionen über strittige Bälle, und wenn, dann wurde dies unter fairen Sportlern immer galant gelöst. 

 

Großer Erfolg für Rolf Klein und Achim Mäcker: Beim 34. Senioren-Doppel-Turnier des BR Uerdingen konnten sie in der neu geschaffenen Altersklasse 55/60 den Sieg davon tragen ! Sie setzten sich im Finale knapp gegen ihre Gegner von BW Krefeld mit 6:4, 5:7 und 10:4 durch.

+++ Termine +++ Termine +++

in rot: Marathon-Events

 

9.-20. Sept

Clubmeisterschaften Jugend. Finalspiele 20. Sept
 

21/22. Sept

Clubmeisterschaften Mixed. Anmeldung hier.

 

22. Sept

9. Krefelder Hospizlauf. Anmeldung über SSB Krefeld hier.

 

28. Sept

Saisonabschluß mit Oktoberfest 

 

LK Turniere in der Nähe

 

25-27. Sept

3. Vormittagsturnier GW St. Tönis. Anmeldung hier.

 

28-29. Sept

Last-Chance Turnier GW St. Tönis. Anmeldung hier.

 

27-29. Sept

6. Schiefbahner LK-Cup 2019. Anmeldung hier.

      +++ Tennisnachrichten +++

Hier die neuesten Ergebnisse von ATP Turnieren im Liveticker:

 

http://www.tennis-liveticker.de/

 

      +++ Tennisnachrichten +++
        +++ CSV auf Facebook +++ 

CSV Tennis Facebook-Seite (klick auf Bild)

 

        +++ CSV auf Facebook +++ 
"André's" Informationen

Das Clubhaus ist seit dem 8. April im Sommermodus: Unter der Woche ist es ab dem frühen Nachmittag und am Wochenende ab dem Vormittag geöffnet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wetter

Kann man in den nächsten Tagen draußen Sport treiben ?

WetterOnline
Das Wetter für
Krefeld
mehr auf wetteronline.de

Für Regenvorhersage auf Karte klicken.

Seitenaufrufe im September:

Seitenaufrufe im Jahr 2019:

Seitenaufrufe seit Juli 2013: