2021

 

Auch das Jahr 2021 war natürlich von Corona dominiert: Die Wintermedenspiele fanden nicht statt, die Jahreshauptversammlung musste verschoben werden, die Sommermedenspiele konnten erst verspätet gestartet werden. 

 

Rund um das Clubhaus hatte sich einiges getan: Die Terrasse wurde im Frühjahr überdacht, so daß man dort jetzt auch bei Regen schön draußen sitzen kann. Die Gastronomie wurde ab 1. Januar von Magdalena Sitek übernommen - sie eröffnete ihr "Restaurant Maximum" im Clubhaus im März - sie freut sich, viele Gäste begrüßen zu können, wowohl im Clubhaus, als auch auf der Terrasse, egal, ob Vereinsmitglied oder externer Gast.

Seit dem Frühjahr profitieren alle Gäste von der erneuerten Überdachung - bei Regen kann man jetzt ungestört auf der Terrasse sitzen, eine darunter liegende Markise sorgt für den nötigen Sonnenschutz.

 

Die Plätze konnten so früh wie nie zum Spielen frei gegeben werden: Ende März war es soweit - es konnte gespielt werden, unter den Coronaeinschränkungen. So war Doppel zunächst nicht möglich, das änderte sich im Mai. 

 

Medensaison

Der Start der Medensaison wurde mehrmals verschoben, Anfang Juni ging es dann los, die Saison wurde bis in den September gestreckt - insgesamt fällt die Bilanz durchwachsen aus: 2 Meisterschaften konnten gefeiert werden, 2 Teams stiegen auf, dagegen mussten auch 5 Mannschaften absteigen:

  • die Damen 60 (um Marion Winzen) feierten die Meisterschaft in der Niederrheinliga ! Allerdings konnten sie nur 2 Spiele austragen, da insgesamt 4 Mannschaften zurückzogen. Auf das Aufstiegsspiel in die Regionalliga gegen Büderich  verzichteten sie, so daß sie nächstes Jahr wieder in der Niederrheinliag antreten.
  • die Damen 50/1, 1. Herren, Herren 40, Herren 50/1 und Herren 60/2 (sie hatten zurückgezogen) steigen ab und sind im nächsten Jahr eine Klasse tiefer am Start.
  • bei den 30ern hat die Spielgemeinschaft Hüls/Marathon (dieses Jahr für Hüls am Start) den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft ! Durch ein Sieg im letzten Spiel wurde die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht.

Beide Herren 65-Mannschaften feierten den Aufstieg: Die Herren 65/1 (Käpt´n: Manfred Niegemann, im Bild das Team nach dem entscheidenden Spiel) wurden Meister und schlagen nächstes Jahr in der BK A auf, die Herren 65/2 (Käpt´n: Paul Dückers) steigen als Tabellenzweiter in die BK B auf.

Clubmeisterschaften

In den Ferien wurden dieses Jahr die Clubmeisterschaften gespielt:

Doppel

8 Doppel hatten gemeldet und verbrachten eine gute Zeit miteinander ! Da sowohl am Samstag als auch am Sonntag gespielt wurde, sprang bei einigen Doppeln Ersatz ein, wenn ein Spieler am Sonntag verhindert war. Gespielt wurde am Samstag in 2 Gruppen - in jeder Gruppe trat jeder gegen jeder an, bei einem langen Satz bis 9 bzw 50 Minuten Spielzeit. Am Sonntag gab es dann die Final- und Platzierungsspiele: Die ersten beiden der Gruppen spielten Halbfinale und dann Finale bzw den 3. Platz, die beiden 3. und 4. der Gruppen spielten ebenfalls ein Halbfinale und dann die Spiele um den 5. bzw. 7. Platz; alle Spiele mit einem langen Satz bis 9.

Hier die Ergebnisse:

1. Platz und Clubmeister Jannik Preisigke / Marius Caspers
2. Platz

Christian Preisigke / Christoph Teschner bzw. Dirk Jung

3. Platz Stefan Cousin/Godehard Derendorf bzw. Volker Palm
4. Platz Günter Hose/Wolfgang Aldrup
5. Platz Udo Blumenkamp / Klaus Müller
6. Platz Nils Leffers / Jürgen Leffers
7. Platz Manfred Niegemann/Friedhelm Merkens
8. Platz Sa: Udo Paniczek / Joachim Kretzschmann
So: Frank Niers / Jürgen Manthey

Die anderen Konkurrenzen kamen mangels Beteiligung nicht zustande.

Erstmalig fanden im Juni dagegen die Clubmeisterschaften des Special Teams statt - die Mitglieder der Inklusionsgruppe traten gegenaneinander an ! 13 Athleten nahmen daran teil - gespielt wurde im Kleinfeld (T-Feld) mit einem Partner; zahlreiche Eltern und Trainer stellten sich als Partner zur Verfügung und spielten mit. Dabei hatte alle, Athleten wie auch Eltern/Trainer, sichtlich Spaß ! Auch wenn es bei über 2 Stunden Spielzeit bei super Wetter anstrengend war ...

Bei vielen Spielen war es spannend, es ging eng zu... Kurz vor 13:00 stand dann der Höhepunkt, die Siegerehrung an, wo der 1. Vorsitzende Dr. Uwe Friedrich  die Urkunden übergab - samt einer Tüte Süßigkeiten ... Clubmeister wurde Robin Lehmann.

 

Im August in den Ferien fand erstmalig ein Trainingscamp des Special Teams statt ! Dieses wurde kurzfristig in den Sommerferien organisiert - 5 Teilnehmer (Nadja, Guido, Leander, Fred und Vincent) trainierten an 4 Tagen unter der Anleitung der Trainer Caro Dückers und Nick Schreiber. 2 Stunden wurde vormittags trainiert, dann gab es Pause mit Mittagessen im Clubhaus, anschließend ging es am Nachmittag noch 1 Stunde weiter. Die Truppe fand schnell zu einander und hatte viel Spaß an diesen Tagen... Wiederholung im nächsten Jahr sicher !

 

Abteilungsversammlung

Im September fand die Abteilungsversammlung statt - aus Corona-Gründen wurde sie draußen auf dem Rasen zwischen den Plätzen und dem Clubhaus abgehalten.

 

Rund 50 Mitglieder besuchten die Versammlung - es wurde durch die von der Satzung vorgegebene Agenda Punkt für Punkt gegangen. Der Abteilungsvorstand wurde entlastet und anschließend wiedergewählt:

1. Vorsitzender: Dr. Uwe Friedrich

2. Vorsitzender: Jürgen Leffers

Kassenwart: Charlotte Petri

Sportwart: Christel Manthey/Gunhild Heitkamp

Hauswart: George Münchau

Es wurde mitgeteilt, dass die Jugendwartin Atika Behnamearbabi nicht mehr weitermachen wird und daher auf einer einzuberufenen Jugendversammlung ein neuer Jugendwart gewählt werden muß.

 

Überregionales Inklusionsturnier 

Einen tollen Tag erlebten die Teilnehmer des 2. Krefelder Tennis-Inklusionsturnier am 5. September, und das bei strahlendem Sonnenschein !

Letztes Jahr war dieses Turnier in Kooperation zwischen BW Krefeld und CSV Marathon ins Leben gerufen worden, da in beiden Vereine Menschen mit geistiger Behinderung Tennis spielen. In diesem Jahr wurde das Event, das auf unserer Anlage nach den 3G-Regeln durchgeführt wurde, zudem erweitert: Die Hälfte der Spieler kam von NTC Stadtwald Neuss und GW Neuss, die schon seit vielen Jahren in ihren Vereinen Handicap-Tennis spielen.

 

Insgesamt 34 Athleten gingen an den Start, die in 4 Teams aufgeteilt wurden – jeder bekam dazu ein T-Shirt mit seiner Teamkennung. Jedes Team setzte sich aus Kleinfeldspieler, die mit einem Unified-Partner spielten, und Großfeldspielern zusammen, die gegeneinander antraten. Mit einem Sieg holte man einen Punkt für sein Team. Dabei ging es sehr ausgeglichen und spannend zu – überragend die Atmosphäre: Es wurde gespielt, gelacht, geflachst, der Spaß war an jeder Ecke greifbar … Dazu trugen auch rund 30 Helfer bei, die als Schiedsrichter, als Unified Partner oder bei weiteren Aufgaben im Einsatz waren und für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

 

Am frühen Morgen war das Turnier durch den Präsidenten des CSV Marathon, Oliver Leist, eröffnet worden. Zur Siegerehrung am Nachmittag kamen die Bürgermeisterin Kerstin Jensen sowie Kerstin Abraham von der SWK Krefeld, die beide Grußworte an die Athleten richteten und anschließend die begehrten Medaillen und Urkunden an die Athleten übergaben – den Turniersieg holte sich übrigens ganz knapp das Team Blau…

 

5 Firmen haben das Turnier als Sponsor unterstützt, so dass alles kostenlos für die Athleten angeboten werden konnte. Super war auch die Unterstützung durch die Gastronomie, die erstmalig ein großes Turnier auf unserer Anlage betreut hat – Essen hat super geschmeckt, Zeitplan war wie abgesprochen, 70 Leute wurden innerhalb einer halben Stunde versorgt, das war perfekt !

 

Mit diesem Turnier ist damit ein weiteres Event im Raum Krefeld/Neuss etabliert; auch NTC Stadtwald und GW Neuss veranstalten jedes Jahr ein Turnier, und so haben die Athleten nun 3 Möglichkeiten, im regionalen Umfeld wettkampfmäßig Tennis zu spielen, neben den Turnieren von Special Olympics.

Ein Wiedersehen wird es in 2022 mit dem 3. Turnier geben, dann wiederum auf der Anlage von BW.

 

Abschluß der Saison

Abgeschlossen wurde die Saison mit einem "Weihnachtszauber" Ende November: Rund 60 Vereinsmitglieder feierten draußen und drinnen - bei einem stimmungsvollem Ambiente sorgte Magdalena mit Glühwein sowie Gulasch- oder Kürbissuppe für die Verköstigung..

 

Winter 2020/2021

9 Teams haben für die Winterrunde gemeldet.

 

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© CSV Marathon Krefeld 1910 e.V. Tennis